US-Indizes drehen zum Handelsschluss ins Minus


Börse New York:
US-Indizes drehen zum Handelsschluss ins Minus
Positive Job-Daten stimmten Anleger an der Wall Street bis in den Nachmittag optimistisch. Doch die Nachricht einer Niederlage von Apple im Patentstreit mit Samsung machten die Gewinne zunichte.
[…]
In der vergangenen Woche beantragten so wenig Amerikaner wie seit viereinhalb Jahren nicht mehr zum ersten Mal Arbeitslosenhilfe. Der Kater setzte bald ein: „Die Realität zeigt, dass es nur Ein-Wochen-Zahlen sind und revidiert werden können, deswegen kam es zu den Gewinnmitnahmen“, sagte Chef-Investmentstratege Tim Ghriskey von Solaris Asset Management.
Handelsblatt
+
Anmerkung
… wohl eher revidiert werden müssen!
Bei genauerer Betrachtung der vom US-Arbeitsministerium veröffentlichten Zahlen der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe [Rückgang für die vergangene Woche um 30.000 auf nur noch 339.000] stellt sich heraus, dass diese Abweichung alleine durch die Performance eines Bundesstaates zurückzuführen ist.

Zitat aus MoneyNews:
„A Labor Department spokesman cautioned to the Associated Press that the weekly unemployment aid applications can be volatile, particularly at the start of a quarter. And the spokesman said one large unidentified state accounted for much of the decline. The spokesman did not name the state.

Noch Fragen?

Ihr Oeconomicus



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s