Von den Geistern, die Draghi rief


Von den Geistern, die Draghi rief

Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), kann sich der Geister, die er vor gut einem Monat gerufen hat, nicht mehr so einfach entledigen. Mit seiner damaligen Ankündigung, alles in seiner Macht Stehende unternehmen zu wollen, um den Euro zu retten, hat er sehr hohe Erwartungen an den Finanzmärkten geweckt, die nicht zu erfüllen, ihn und die EZB teuer zu stehen kommen könnten. Am Mittwoch und am Donnerstag dieser Woche berät der EZB-Rat an seiner geldpolitischen Sitzung in Frankfurt, an der ausnahmsweise auch der Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker, teilnimmt, über die konkrete Ausgestaltung der angekündigten Rettungsaktion.

NZZ



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s