Euro-Crash könnte Deutschland bis zu 3,5 Billionen kosten


Euro-Crash könnte Deutschland bis zu 3,5 Billionen kosten

Ein Auseinanderbrechen der Eurozone würde die deutsche Wirtschaftsleistung dauerhaft um bis zu 10 Prozent verkleinern, sollte die Euro-Zone auseinanderbrechen. Diese Befürchtung hegt Lars Feld, Wirtschaftsprofessor an der Uni Freiburg und Mitglied des Sachverständigenrates. Auch ein alleiniger Austritt Griechenlands wäre extrem kostspielig und würde sich negativ am deutschen Arbeitsmarkt bemerkbar machen.
Der Leiter des Walter-Eucken-Instituts, der seit 2011 Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Lage ist, rechnet vor, was ein Zusammenbruch des Euro-Systems den deutschen Staat kosten könnte. „Die Bruttoforderungen Deutschlands gegenüber den anderen Euro-Ländern betragen rund 3,5 Billionen Euro“, sagte Feld vor Wirtschaftsjournalisten in Frankfurt. Zugleich räumte er ein, dass natürlich niemals alle diese Forderungen abgeschrieben werden müssten.
weiter bei boerse-go


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s