Gläubigern spanischer Banken drohen Verluste


Gläubigern spanischer Banken drohen Verluste

Die Absichtserklärung zum Bailout spanischer Banken legt den Schluss nahe, dass den Besitzern von vorrangigen Anleihen der Kreditinstitute Verluste drohen. Darauf wies Fitch Ratings in einer Studie hin.

Handelsblatt – 13.08.2012, 08:14 Uhr – Kommentare

Auszug:

13.08.2012, 09:17 Uhr – tobi59

Komisch, wiso machen die immer alles erst im September, ich würde dem BVfG empfehlen das Urteil zum ESM auf Januar 2013 zu vertagen, dann wissen wir wie der Stresstest der Spanischn Banken oder der Bericht der Troika zu Griechenland ausgefallen ist.


One Comment on “Gläubigern spanischer Banken drohen Verluste”

  1. almabu sagt:

    Heute am 30. April 2015 läuft eine fünfjährige Frist ab, in der sich jeder Kontoinhaber in Spanien mit einer Kopie seines Ausweises DNI bei seiner Bank identifizieren musste.

    Dies sah ein Gesetz gegen Geldwäsche aus dem Jahre 2010 so vor. Theoretisch sollten Konten ohne digitalisierte Identifikation ihrer Inhaber ab Morgen blockiert sein. Sie würden dann erst nach erfolgter Identifikation wieder nutzbar sein.

    Die Banken wiegeln aber schon ab und haben die gesetzliche Frist Teils eigenmächtig auf den 11. Mai verlängert und auch schon angekündigt Konten nur Schrittweise, graduell und nach Sektoren getrennt, Konten zu sperren.

    Schließlich ginge es hier um die abrupte Beendigung eines möglicherweise langjährigen Vertrauensverhältnisses…

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s