Das Mafia-Paradies


Eine Insel wie eine Firma:
Die ARTE-Doku Dokumentation „Das Mafia-Paradies“ zeigt, wie es um Kuba stand, bevor Castro 1959 dem Mafia-Spuk ein Ende setzte. Und liefert damit auch einen Ausblick darauf, wie die Zukunft Kubas nach dem revolutionären Regime aussehen könnte.
.

.
.
follow-up, 18.12.2014
.
Lateinamerika feiert Annäherung von Kuba und USA
Mit ihrer Annäherung an Kuba hoffen die USA auf einen umfassenden Wandel in dem sozialistischen Karibikstaat.
Lateinamerikanische Regierungen gratulierten den beiden Staatschefs auf dem Mercosur-Gipfel in Argentinien und lobten den diplomatischen Durchbruch.
.

.
.
follow-up, 27.12.2014
.
Hoffen auf den Wandel
Die Menschen in Kuba hoffen auf eine Demokratisierung ihrer Gesellschaft. Vor allem, nachdem US-Präsident Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro eine Normalisierung der Beziehungen angekündigt haben, setzen viele Kubaner auf einen grundlegenden Wandel. Doch unterdessen hat Raúl Castro klargemacht, dass ein Abrücken vom sozialistischen Wirtschafts-Modell für ihn nicht in Frage kommt.
Eine Reportage von François Cardona zur „Hoffnungs-Lage“ auf der Karibik-Insel.

[…]
ARTE TV – Video [2:00 Min]
.
.
KUBAs Wirtschafts-Indikatoren 2014

3 Kommentare on “Das Mafia-Paradies”

  1. almabu sagt:

    Ich bin da ziemlich pessimistisch!

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Der Cuba / USA-Konflikt bildet einen Teil der Identität Lateinamerikas. Diese angekündigte Annäherung unter „wirtschaftlich Ungleichen“ wird deshalb seismische Verwerfungen in Lateinamerika zur Folge haben. Das seit langem von Venezuela abhängige Cuba geht faktisch auf Distanz zu Venezuela. Statt dessen wird es einen Wettlauf zwischen Spanien, den USA und – womöglich – den Chinesen geben, sich die fettesten Pfründe zu sichern. Für die Vubaner dürfte dies eine Gewaltkur bedeuten, hinab zu neoliberalen Mindeststandards?

    Die bei der cubanischen Revolution enteigneten US-Konzerne kündigten schon einmal Schadenersatz-Forderungen plus Zinsen und Zinseszinsen an!

    Auch für Russland dürfte Cuba strategisch im Konflikt mit den USA, dem Kalten Krieg 2.0, ausgedient haben.

    Im Moment zumindest wirkt das Ergebnis dieser zweijährigen(!) Geheimverhandlungen wie ein politischer Erfolg der USA, bzw. Obamas, in dessen Folge die Karten in Lateinamerika neu gemischt werden dürften?

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s