EURO-KRISE: Finnische Finanzministerin droht mit Euro-Austritt

EURO-KRISE: Finnische Finanzministerin droht mit Euro-Austritt


Bild: Creative Commons-Lizenz – Urheber: Soppakanuuna

Keine Bankenunion, keine gemeinsame Haftung:
Finnlands Finanzministerin Jutta Urpilainen kündigt eine „harte Haltung“ im Euro-Streit an und stellt sich gegen den Rettungskurs.

DIE ZEIT – 06.07.2012 – 16:59 Uhr


Amerikas Befreiungsschlag: Britisch oder mehr Griechisch?

Amerikas Befreiungsschlag: Britisch oder mehr Griechisch?

Über den besseren der beiden “Wege” ist in den USA eine lebhafte Diskussion entbrannt. Sie beschäftigt sich letztlich mit der Frage, wie man am schonendsten und mit dem meisten Wachstum aus einer Übertreibungsphase kommt, in der ein ganzes Land weit über seine Verhältnisse gelebt hat.
Die einen sagen, es muss mehr aussehen wie in Großbritannien, wo Einsparungen Kapital freimachen, um die Schulden zu verringern. Andere sagen, es führt kein Weg um einen Schuldenschnitt herum, man kann diesen aber abfedern.
Im Falle der USA wird das durch Inflationierung und niedrige Zinsen versucht.

Markus Gaertner hat hier eine Liste von interessanten Berichten, Analysen und Kommentaren zu diesem Themen-Komplex zusammengestellt:

Huffington Post: Amerikas und Britanniens Wirtschaftspolitik werden sich bald ähneln

WSJ: Großbritannien braucht auch eine Schuldengrenze

Socio-Economics & History: Großbritannien wird bald Griechenland folgen

SmartMoney: Ist Amerika das nächste Griechenland?

USA Watchdog: Das Spiel mit den Schulden-Nukes

TIME: Könnte Amerika wie Griechenland enden?

Alexander Higgins Blog: USA könnte gezwungen sein, Staatsbesitz an China zu verkaufen


Zahlungsunfähig, und dann? – USA prüfen geheimen „Plan D“

Zahlungsunfähig, und dann? – USA prüfen geheimen „Plan D“ 

Erlaubt die Verfassung es Obama, den Kongress zu umgehen und weiterhin Anleihen zu begeben? Eine Frage, die im Stillen geprüft wird.
Der US-Kongress muss bis 2. August eine Lösung im Schuldenstreit finden, sonst sind die USA pleite. Weil besagte Lösung aber bisher nicht absehbar ist, spielt ein kleines Expertenteam Alternativpläne durch.
Was wäre beispielsweise, wenn Präsident Obama den Kongress umgehen könnte?
[…]
Der 14. Verfassungsgrundsatz

Die USA sind so hoch verschuldet, dass sie die gesetzliche Obergrenze von 14,3 Billionen Dollar bereits am 16. Mai gerissen haben. Die Politiker müssen eine Erhöhung beschließen, sonst kann die größte Volkswirtschaft der Welt ab dem 2. August ihre Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen und ist de facto zahlungsunfähig. Eile tut Not!
[…]
Plan „D“ voraus?

USA erreicht Schulden-Obergrenze (SF-Tagesschau, 06.07.2011, 12.45 Uhr)
US-Präsident Barack Obama mahnt eine rasche Lösung im Schuldenstreit an. Demokraten und Republikaner im Parlament sollten sich schnell auf eine Anhebung der Schuldenlimite sowie auf umfassende Sparschritte einigen, sagte er in Washington.

Video-Ausschnitt [00:49 Min]


Der historische Faust

Der historische Faust:
Sterndeuter, Quacksalber, Freigeist?
Namhafte Autoren stellten ihn als Gelehrten und Abenteurer dar, als erotischen Nimmersatt oder Jahrmarktsgaukler, als Wunderheiler, Wahrsager oder goldsuchenden Alchemisten. Vor allem aber geistert die Legende vom Teufelsbündler durch die Weltliteratur. Die Spuren, die der historische Georg Faust aus Württemberg hinterlassen hat, ergeben ein ganz anderes Bild – spannend und spektakulär zugleich.
Podcast bei wissen@swr2.de (Marianne Thoms) vom 06.07.2012

Kampf um Afrikas Schätze (Libyen, Mali, Nigeria)

Kampf um Afrikas Schätze (Libyen, Mali, Nigeria)

Vor einem Jahr konstituierte sich der ölreiche Südsudan als Staat — ein bewußter Tabubruch mit Folgen nicht nur für dessen Drahtzieher in den Schaltzentralen des Westens. Alte Kolonialgrenzen stehen plötzlich zur Disposition: von Darfur über Libyen und die gesamte Sahelzone inklusive Mali und Niger bis nach Nigeria.

Quelle

Kampf um Afrikas Schätze (Libyen, Mali, Nigeria) – [26:30 Min]

Kampf um Afrikas Schätze (Sudan) – [13:36 Min]