Der grosse Euro Schwindel – Wenn jeder jeden täuscht

Der grosse Euro Schwindel – Wenn jeder jeden täuscht
.
Erstmalig werden die folgenschweren Fehlentscheidungen in der Frühphase des Euro in einer umfassenden Dokumentation aus der sehr persönlichen Sicht der Handelnden erzählt. Der Film ist mehr als eine spannende Chronik weltgeschichtlicher Ereignisse. Mit großem Rechercheaufwand rekonstruiert Michael Wech in der ARD/WDR-Dokumentation, wie sich Europas Politiker gegenseitig täuschten.
.
Nahezu alle verantwortlichen Finanzpolitiker in Deutschland, Griechenland und Brüssel sprechen offen über die wilden Anfänge der Währung, darunter u.a. die beiden ehemaligen Bundesfinanzminister Theo Waigel und Hans Eichel, der aktuelle Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der langjährige Chef der Eurogruppe Jean-Claude Juncker, der frühere Bundesbankchef Hans Tietmeyer, sowie der damalige Finanzminister Griechenlands, Yannos Papantoniou.
.
Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen und stellt ernüchternd fest:
Die Krise des Euro ist eine Geschichte von Betrug und Selbstbetrug — aller Mitglieder, auch der Deutschen.
.

.
Anmerkung
Stellt sich hier nicht die Frage, welche Täuschungsmanöver aktuell im Gange sind? Wie war das noch .. „Wer einmal lügt .. (?)“
.

Ihr Oeconomicus

.
.

follow-up:

.

EUPOLY – Ein europäischer Alptraum

.


ESM – Rettungsschirm für den Euro oder Teufelswerk aus Brüssel?

ESM – Rettungsschirm für den Euro oder Teufelswerk aus Brüssel?

Runder Tisch – Diskussion der österreichischen Klubchefs

Während die Regierung mit den Stimmen der Grünen den Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM mit Zweidrittelmehrheit durch den Nationalrat bringt, will die FPÖ die Koalition deswegen mit einem Misstrauensantrag ins Schwitzen bringen. Für die Befürworter unerlässlich, um die Eurozone vor dem Zerfall zu retten, ist der ESM für die Gegner ein übles Machwerk, das Österreich noch teuer zu stehen kommen wird.

An einem „Runden Tisch“ unter der Leitung von Ingrid Thurnher diskutieren die Klubchefs:

Josef Cap – SPÖ
Karlheinz Kopf – ÖVP
Heinz-Christian Strache – FPÖ
Eva Glawischnig – Die Grünen
Josef Bucher – BZÖ

.