Das skrupellose Pharma Kartell – Das Geschäft mit Medikamenten


Das skrupellose Pharma Kartell – Das Geschäft mit Medikamenten

.

Die Pharmaindustrie hat mit ihren Medikamenten ein sehr lukratives Geschäft aufgebaut, welches die Konzerne nur ungern verlieren möchten. Wenige Firmen verdienen mit Tabletten, Impfungen und anderen Medikamtenten Millionen von Euros. Ein Ex Geschäftsführer Ex-Geschäftsführer eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen, Eli Lilly, sagt:

“Falls Sie meinen, die Pharmaindustrie bringt Medikamente auf den Markt um Ihnen zu helfen,… Vergessen Sie’s”.

Jeder zweite Deutsche nimmt regelmäßig Tabletten. Mindestens 16.000 Leute sterben jährlich an Tabletten und das allein in Deutschland. Eine Frau bekommt Tabletten verschrieben um aufgeheitert zu werden. Nach zwei Wochen Einnahme dieser Tabletten legt sie sich auf die Gleise, ohne einen Abschiedsbrief. Der Mann von dieser Frau forschte nach, ob es möglicherweise an den Antidepressiva liegen könnte. Nach 5 Minuten Recherche fand er massenhafte Fälle, die große Ähnlichkeiten mit der Tragödie seiner Frau hatten. Sehen Sie sich diese Dokumentation über das Pharma-Kartell an und sehen Sie was tatsächlich hinter den Versprechungen der Pharmaindustrie in der Werbung steckt und wie sogar Hausärzte dafür missbraucht werden.

Pharmakonzerne geben im Schnitt nur 10% für die Forschung aus – 40% hingegen in die Vermarktung der Medikamente! So wird das Geschäft mit Medikamenten für die Pharma-Konzerne erst richtig interessant.

.

Das skrupellose Pharma Kartell — Teil 1 – [14:46 Min]

.

.
.

Das skrupellose Pharma Kartell — Teil 2 – [14:46 Min]

.

.
.

Das skrupellose Pharma Kartell — Teil 3 – [14:46 Min]

.

.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s