Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB


Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB

Es ist bizarr:
Die Europäische Zentralbank spuckt seit zwei Jahren Hunderte Milliarden Euro aus wie der Goldesel aus dem Märchen – und kein Bürger merkt etwas davon.
Das ist aber nicht verwunderlich, denn die bisher 850 Milliarden Euro sind nicht in der Realwirtschaft angekommen – die Abnehmer sind finanzmarode Staaten und der Finanzsektor, also die Banken.

[…]

Erst im Dezember schüttete die EZB 489 Milliarden Euro (!) an frischem Geld aus, das mehr als 500 europäische Banken dankbar entgegengenommen haben.
Und am 29. Februar soll es eine zweite Tranche geben, da könnten, so Schätzungen, sogar bis zu einer Billion (1.000 Milliarden Euro) zusätzlich an die Geldinstitute fließen, frisch erzeugtes elektronisches Geld.

[…]

Bleibt noch die Frage:
Was ist, wenn dieses gewagte Ringelspiel mit den neuen Euro- Milliarden entgleist, wer zahlt dann drauf?
Url: „Ganz einfach: die Anleihenkäufer oder die Steuerzahler.“ Aber das hat man ohnehin schon geahnt.

krone.at – 25.02.2012



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s