Markt oder Moral im Waffengeschäft


Markt oder Moral im Waffengeschäft

Leopard-2-Panzer will Krauss-Maffei-Wegmann gerne nach Saudi-Arabien verkaufen. Und nun scheint es, dass der geheim tagende Bundessicherheitsrat dies bewilligen könnte. Kritiker befürchten generell einen Wandel in der Rüstungspolitik, Befürworter unterstreichen oft die ökonomische Bedeutung.
dradio.de
+
Anmerkung
Ob rund 80,000 Arbeitsplätze, welche direkt, aber mehrheitlich indirekt bei Geschäften der deutschen Rüstungsindustrie tatsächlich eine überragende Bedeutung unserer Volkswirtschaft einnehmen, möchte ich mal dahingestellt sein lassen!
An der Stelle erscheint es mir schon fast zwangsläufig, die Frage zu erheben, ob Kriege und Tod unschuldiger Menschen ein solches Geschäftsmodell auch nur annähernd rechtfertigen können.

Ihr Oeconomicus



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s