US-Notenbank unterstützt EZB diskret beim Gelddrucken

US-Notenbank unterstützt EZB diskret beim Gelddrucken

Durch Euro-Dollar-Tauschgeschäfte (Swaps) erwirbt die Europäische Zentralbank bei der amerikanischen Notenbank Dollar-Kredite, die sie den Banken zur Verfügung stellt. Über diesen Umweg können die Banken wieder vermehrt Staatsanleihen kaufen – was die niedrigen Zinsen bei den italienischen Papieren erklären könnte. Dies ist ein gefährliches Spiel – ohne jede politische Legitimität.
Deutsche Mittelstands Nachrichten | Veröffentlicht: 29.12.11, 14:46 | 39 Kommentare