Troika verlangt Entlassungen und Lohnsenkungen in Griechenland


Troika verlangt Entlassungen und Lohnsenkungen in Griechenland

Weitere 150,000 Entlassungen im Öffentlichen Dienst voraus, meldet die griechische Zeitung news.in.gr!!

Ergänzend fordert die Exekutive der Brüsseler Diktatoren von Merkel’s Gnaden die Reduzierung der Mindestlöhne im privaten Sektor von mtl. bisher 751 Euro (brutto) auf 450 Euro, dies entspricht dem portugiesischen Niveau!

Es wird wohl kaum jemand wundern, dass die Troika von den gekauften Polit-Schergen die Annulierung des dreijährigen nationalen Manteltarifvertrags verlangt, die für 2012 Lohnerhöhungen von 1,7% vorsieht.

Das Thema der weiteren Senkung der Arbeitskosten auf dem privaten Sektor war Gegenstand der Begegnung des Stabs der Troika mit dem Generalsekretär des Arbeitsministeriums A. Stratinakis und dem Sekretär des Trägers der Arbeitsaufsicht (SEPE) Michalis Chalaris am Montag (12.12.2011).

Am Mittwoch (14.12.2012) erfolgte ein Treffen des Arbeitsmisters G. Koutroumanis mit dem Stab der Troika über die Zusatzrenten und Sozialleistungen stattfinden.

Anmerkung:
an die Adresse der überheblichen Alchemisten,
was immer Ihr glaubt tun zu müssen, es wird keinen Weg geben, um die Verschärfung der aktuellen rezessiven Entwicklung, speziell in die Club Med Staaten, in eine tiefe Depression zu verhindern!
Meine Überzeugung, dass GR, Spanien, Portugal und ggfls. Italien ab 2012 aus der Euro-Zone austreten (müssen), wächst ständig!
Ihr Oeconomicus


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s