Die Deutschen kommen

Die Deutschen kommen

Video-Reportage des Schweizer Fernsehens

Die Deutschen kommen Deutschland abhanden wie nie zuvor. Sie wandern aus, mit Vorliebe in die (Deutsch-)Schweiz.

Hier spricht man ja die gleiche Sprache, lebt die gleiche Kultur. Und Jobs gibt’s auch. Doch herrje, die Schweiz entpuppt sich als ziemlich anders, und die Liebe bleibt oft unerwidert.

zur Doku [52:19 Min]

schon gepackt?

fragt sich Ihr Oeconomicus


Krisenbank IKB soll verkauft werden

Krisenbank IKB soll verkauft werden

Mit einer neuen Finanzspritze soll die Mittelstandsbank IKB vor einem Zusammenbruch bewahrt werden. Ein Bankenpool unter Führung der staatlichen Förderbank KfW stellt 350 Millionen Euro für IKB-Risiken zur Verfügung. Damit soll die Krisenbank fit gemacht werden für den Verkauf.

zum geplanten IKB Verkauf

 


Wie gefährlich sind Impfungen wirklich?

Wie gefährlich sind Impfungen wirklich?

Impfungen haben dazu beigetragen viele Krankheiten aus unserer Gesellschaft zu verdrängen. Sich zu impfen bereitet den Körper und seine Abwehrkräfte schonend auf mögliche Gefahren vor und sind dann bei einem tatsächlichen Angriff der Viren gewappnet – so scheint es jedenfalls. Was oftmals aber nicht klar wird ist, dass die Impfung selber auch bestimmte Gefahren in sich birgt. Immer wieder kommt es zu dramatischen Fällen in denen Menschen nach einer Impfung schwer erkranken. Umgekehrt gibt es z.B. bei der Erkrankung an Masern ernsthafte Risiken für eine Masern-Epidemie und damit verbunden auch Gefahren für das eigene Leben. Auch die Medien spielen eine wesentliche Rolle hier. Oftmals ist nicht zu unterscheiden ob es sich bei bestimmten Krankheiten und Impfungen um eine wirkliche Notwendigkeit handelt oder es lediglich ein von der Pharma-Industrie gehypte Angstmache ist. Dieser ARTE Dokumentarfilm beleuchtet beide Seiten und wägt die Vorteile und Risiken von Impfungen für Menschen ab.

.

.

Aussichten auf die Zukunft: Wie entwickelt sich die deutsche Wirtschaft?

„Es wird insgesamt eine Abschwächung der weltwirtschaftlichen Dynamik vorhergesagt, und das wird zu spüren sein. Ja, das werden wir spüren in Deutschland. In der Vergangenheit war eigentlich immer der Beitrag der vom Wachstum der Außenwirtschaft herkam, ein bedeutender Wachstumsbeitrag, etwa im Bereich von einem Prozent. In der Prognose für nächstes Jahr hingegen, haben wir das auf fast Null reduziert.“

Über die wirtschaftliche Lage in Deutschland und die Aussichten auf die Zukunft spricht die Wirtschaftswissenschaftlerin und Wirtschaftsweise, Beatrice Weder di Mauro, im Interview auf DW-TV.

.

.

Finanzkrise – Welche Banken leiden

Finanzkrise – Welche Banken leiden

Die Krise an den US-Kreditmärkten schlägt sich immer mehr Finanzinstitute weltweit durch. Am Montag trat Citigroup-Chef Charles Prince zurück. Eine Chronologie zeigt wichtige Stationen der Krise.

SpOn – 05.11.2007

Schau-mer-mal wie groß der Leidensdruck noch werden wird … ich ahne Schlimmes!

Es steht zu befürchten, dass am Ende des Tages die Politik einknicken und die Zocker-Verluste zu unser Aller Lasten sozialisieren wird

meint Ihr Oeconomicus